Soundkarte
Soundkarte© rlinssen / Fotolia.com

Die Soundkarte: Für einen satten Klang am PC

Wer möchte, dass sein PC Töne von sich gibt, die besser klingen als ein klägliches Piepsen aus dem PC-Speaker, benötigt eine Soundkarte. Soundkarten befinden sich im PC entweder als Chip auf dem Mainboard implementiert (onboard), oder als Steckkarte in einem der weißen PCI-Slots.

Der Soundchip (A/D-Wandler-Chip) wandelt das digitale Soundsignal des PCs in ein analoges Signal, so dass es für Lautsprecher empfänglich ist. Die Ausgänge heutiger Soundkarten passen auf Stecker im Klinke-Format. Über das Klinke-Kabel gelangt das analoge Soundsignal zu den PC-Lautsprecher. Für den Anschluss an einer Stereoanlage wird meist ein Klinke-auf-Cinch -Kabel benötigt.

Wenn es noch besser klingen soll...

Auf den meisten heutigen Mainboards sind bereits Soundchips integriert. Diese Onboard-Lösungen reichen für die Wiedergabe eines Stereosignals in CD-Qualität völlig aus. Für moderne Computerspiele oder die Wiedergabe von DVD-Filmen muss es aber mehr sein: Hier bieten sich PCI-Soundkarten an. Diese besitzen gegenüber dem Onboard-Sound unter anderem einen digitalen Soundprozessor, der Klangeffekte berechnet und die CPU entlastet.

Für professionelle Lösung sind externe Soundkarten erhältlich, die per USB oder Fire-Wire angeschlossen werden und mit einer Fülle an Anschlüssen glänzen.

Qualitätsmerkmale einer Soundkarte sind die Bit-Auflösung und die Abtastrate (Samplingrate), der Rauschabstand und die Anzahl der ausgegebenen Kanäle.

Die Ausgänge der Soundkarte

Natürlich enthält jede Soundkarte einen Ausgang (Line-Out) für die Ausgabe eines Stereo Signals. Viele Soundkarten unterstützen auch die Dolby-Digital-Technik und können bis zu sechs getrennte Kanäle ausgeben. Das ergibt - die kompatible Dolby Digital Anlage vorausgesetzt - kinoreifen Sound. Eine gute Soundkarte sollte zusätzlich mit einem Digital Ausgang (S/PDIF), für die Übertragung eines digitalen Signals zwischen verschiedenen Geräten ausgestattet sein. Hochwertige Soundkarten bieten darüber hinaus einen optischen Ausgang, der das Überspielen auf andere Medien ohne einen Qualitätsverlust ermöglicht.

Aufnehmen: Die Eingänge

Ebenso wie die Ausgabe eines Audio-Signals ist mit der Soundkarte auch die Aufnahme eines Signals möglich. Standardmäßig bietet eine Soundkarte einen Eingang für ein Mikrofon (Mic-In) und einen Line-In Eingang für das Einstöpseln von Stereoanlage oder mobilem Audio-Player.

Zum Seitenanfang