Anzeige:

TrueCrypt Anleitung - Ordner verschlüsseln

Anzeige

Hinweis: Laut einer Meldung vom 28. Mai 2014 auf der offiziellen Webseite wurde die Entwicklung von TrueCrypt im Mai 2014 eingestellt. Auf der Website wird eine Anleitung für den Wechsel zu BitLocker bereitgestellt. Zudem wird dort gewarnt, dass die Nutzung von TrueCrypt unsicher sei, da TrueCrypt ungelöste Sicherheitslücken enthalten könne. Der folgende Text stellt eine Anleitung für die früheren Versionen derVerschlüsselungssoftware dar, eine Benutzung erfolgt auf eigene Verantwortung. an.

Datenschutz - lange Passwörter

Recht unkompliziert funktioniert dies mit dem Freeware Programm TrueCrypt: Mit TrueCrypt kann der Nutzer verschlüsselte Container erstellen, in den dann die sensiblen Daten geschoben werden. Alternativ lässt sich beispielsweise auch ein USB-Stick oder gleich das ganze Betriebssystem sichern. Nur wer das richtige Passwort kennt, kommt an die Daten heran. Um Keyloggern keine Chance zu geben existiert dazu parallel die Möglichkeit eine Datei oder mehrere Dateien zusätzlich als Schlüssel auszuwählen. Bei der Wahl des Passwortes sollte man nicht zimperlich sein: Erst ein 20-stelliges Passwort sichert die Daten auch wirklich verlässlich.

Ordner verschlüsseln - der eigene Datensafe

Wie man mit TrueCrypt ein privaten Datensafe einrichtet, den so schneller keiner knackt, zeigt die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung. Dabei wurde die Version 6.1a in englischer Sprache verwendet. Das Programm kann für Windows, Linux und Mac heruntergeladen werden. Wer es lieber auf deutsch mag, kann das passende Sprachpaket hier beziehen. Einfach das Archiv entpacken und die Datei "Language.de.xml" in den TrueCrypt Ordner unter Programme kopieren.

 
Weiterführende Themen
Kostenlose Software
Ratgeber
Anonym Surfen
Internet Sicherheit
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Samstag, 23.05.2015
Jedes Roboter-Taxi soll neun Autos ersetzen
Freitag, 22.05.2015
Internetadressen per Beep-Sequenz übertragen
#ProgrammiertJetzt: Coden lernen für Jugendliche
Donnerstag, 21.05.2015
Regierung will IT-Systeme zusammenführen, "Bundescloud" geplant
Apple: Hardware-Update für Macbook Pro 15, iMac mit 5K sinkt im Preis
Google-Chef Page kritisiert Datensammlung der US-Regierung
Mittwoch, 20.05.2015
3D-Drucker fertigt Kleidungsstücke
NetUSB: Kritische Sicherheitslücke in Routern zahlreicher Hersteller entdeckt
LogJam: Neue Sicherheitslücke entdeckt - diverse Browser betroffen
Windows XP: Upgrade auf Windows 10 für 40 Dollar
Zuckerberg: Lasst die Kinder am Computer spielen
Dienstag, 19.05.2015
Aldi-PC mit Hybrid-Festplatte für 499 Euro
Kein Fernseher von Apple
Montag, 18.05.2015
Rätselraten um Hackerangriff auf Bundestag
Trendnet: AC750-Reiserouter für 55 Euro
Weitere Computer-News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs