Anzeige:

Blog Spam - Tipps gegen Spam in Blogs und Kommentaren

Anzeige

Jeder zwanzigste Internet-Anwender in Deutschland hat ein eigenes Weblog. Kein Wunder: Blogs sind schnell erstellt, leicht zu bearbeiten und ermöglichen eine enge Vernetzung fremder Websites untereinander. Doch die Freude wird getrübt: Skrupellose Spammer haben Weblog-Betreiber als Opfer für ihre Aktivitäten entdeckt. Das Resultat sind Kommentar- und Trackback-Funktionen mit reichlich unerwünschten (Werbe-) Nachrichten: Blog Spam und Comment Spam.

Unerwünschte Werbung

Viele Blogger kennen sie, die in Wellen anlaufenden Kommentare mit Werbung für Medikamente, Pornoseiten und Online-Poker. An manchen Tagen treffen überhaupt keine Spam Kommentare im Weblog auf, an anderen Tagen wird das Blog von der unerwünschten Werbung nahezu überflutet. Dabei nutzen die Spammer sowohl die Kommentar- als auch die Trackback-Funktion von Blogs, um ihre eigenen Seiten zu vermarkten.

Blog Spam: Eine ergiebige Methode

Kommentar Spam ist eine ergiebige Methode, um Spam Nachrichten zu verbreiten. Anders als E-Mail-Spam, der sich an eine fest bestimmte Gruppe von Anwendern richtet, nämlich die Besitzer einer E-Mail-Adresse, erlaubt Kommentar Spam, auch "Neukunden" ohne E-Mail-Adresse zu ködern. Ganz nebenbei wird durch die Verlinkung von Pharmazie-, Sex- und Online-Poker-Seiten in den Kommentaren auch der Page-Rank der Spammer-Seiten bei Google maßgeblich erhöht.

Das Ergebnis: bei der Eingabe bestimmter Suchanfragen erscheinen plötzlich die Websites von "cheap phentermine" oder "Poker" ganz oben in Googles Ergebnisliste. Denn Google stuft Seiten, die von bekannten Seiten her verlinkt sind, direkt höher ein, als Seiten, die einfach für sich allein im Internet stehen. Die Blog-Spammer vermüllen also nicht nur Blogs, sondern auch Suchmaschinen-Ergebnisse und sorgen damit maßgeblich für die Verschmutzung des Internets. Grund genug, den Kommentar-Spammern den Krieg zu erklären.

So wird der Blog Spam verteilt

Die groß angelegte Übermittlung von Werbe-Links in Kommentar-Funktionen, Shoutboxen und anderen Elemente der Blog-Kommunikation wird mit Hilfe so genannter Auto Submission Software oder Blog-Submittern erledigt: Die Programme erlauben es, innerhalb kürzester Zeit tausende Blogs mit Spam zu fluten und werden in der Regel kostenpflichtig angeboten, ob als web-basierter Spam-Dienst oder als Software-Lösung für den Desktop. Die Preise schwanken zwischen wenigen und einigen hundert Euro.

Navigation
Übersicht Ratgeber
 
Weiterführende Themen
Themenbereich Computer
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Sonntag, 20.04.2014
Intel: Weniger Gewinn trotz Umsatzsteigerung
Samstag, 19.04.2014
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Donnerstag, 17.04.2014
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Kim Dotcom soll Vermögen zurückerhalten
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Mittwoch, 16.04.2014
"Heartbleed"-Lücke: BSI sieht Gefahr noch nicht gebannt
Oracle stopft kritische Sicherheitslücken in Java
BSI warnt vor Phishing-Mails mit BSI-Logo
Dienstag, 15.04.2014
Google Glass: Limitierter Verkauf in den USA gestartet
Montag, 14.04.2014
Lebensmittel-Lieferdienst REWE online startet in Bremen
"FT": Facebook plant eigenen Zahlungsdienst
Acer GN246HL: 3D-Gaming-Monitor für 279 Euro
Weitere Computer-News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs