Anzeige:

Streamripper - unkompliziert und kostenlos

Anzeige

Der Streamripper ermöglicht die Aufnahme von Radiosendungen und Songs, die über SHOUTcast gestreamt werden. Anwender können den Streamripper entweder als Plug-In in ihren Winamp Audio-Player integrieren oder gesondert als Standalone-Version herunterladen. Beide können nur Sendungen aufnehmen, die in folgenden Formaten ausgestrahlt werden: MP3, OGG, AAC (Advanced Audio Coding) und NSV (Nullsoft Streaming Video).

Streamripper für Winamp

Winamp beinhaltet seit Version 5 in seiner Media Library den Online-Service Shoutcast Radio. Die dazugehörige Website hält Tausende von Streaming-Sendern bereit, die sich der Benutzer nach verschiedenen Kriterien sortieren lassen kann, auch nach der Bitrate. Mit dem Streamripper als Plug-In für Winamp können die Songs dann als MP3 aufgezeichnet werden (ausführliche Anleitung), entweder über die Media Library (ab Winamp 5.23) oder über www.shoutcast.com. Die Benutzeroberfläche des Plug-Ins ist an das Winamp-Design angepasst. Weitere Skins lassen sich über die "Options" auswählen oder auf der Website kostenlos herunterladen.

Einzelne Songs

streamripper.jpg

Mit dem Streamripper lassen sich nicht nur komplette Sendungen, sondern auch einzelne Lieder mitschneiden. Dies kann ebenfalls unter "Options" ausgewählt werden. Das Programm liest die mitgesendeten Metainformationen des Streams und die Schnittmarken aus. Dadurch erkennt es, wo ein Song endet und ein anderer beginnt. Aufgrund der mitgesendeten ID3-Tags können zudem der Name des Künstlers und des jeweiligen Songs bestimmt und mit abgespeichert werden.

Über die SHOUTcast-Suche in der Media Library können auch einzelne Titel gesucht werden. Das Problem bei der Sache ist, dass nur die Webradios ausgegeben werden, die dieses Lied gerade spielen. Der Song läuft also bereits und kann demnach nicht mehr vollständig aufgezeichnet werden. Das Plug-In unterscheidet zwischen kompletten und unfertigen Songs und speichert diese getrennt voneinander ab.

Navigation
Internetradio aufnehmen
ClipInc
phonostar
RadioTracker
StationRipper
 
Weiterführende Themen
Computer
Winamp
Napster
Internetradio
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Freitag, 17.04.2015
Bis zu 1.200 Mbit/s: Netgear bringt im Mai zwei neue Powerline-Adapter
Mittwoch, 15.04.2015
Asus Wireless Duo: Mobile Festplatte mit WLAN und Akku
Montag, 13.04.2015
Vodafone: "Secure Net" soll Smartphones und Tablets vor Malware und Phishing schützen
Sonntag, 12.04.2015
Der Kampf im Netz: Wie ist Deutschland gegen Cyberangriffe gerüstet?
Amazon Tablet-Aktion: Fire HD 7 ab 79 Euro
Samstag, 11.04.2015
Interview mit Cyber-Expertin: Jedes IT-System ist angreifbar
Freitag, 10.04.2015
Bank-Trojaner Emotet immer noch aktiv
Donnerstag, 09.04.2015
Watchever mit neuen CBS-Serien - Navy CIS und Star Trek Voyager
Facebook Messenger mit eigener Browser-Version
Pay-TV-Sender Sky übernehmen? Vivendi winkt ab
YouTube plant kostenpflichtiges Abo
Mittwoch, 08.04.2015
Miterfinder von Android unterstützt Hardware-Startups
Dienstag, 07.04.2015
Amazon Prime Instant Video jetzt auch für Android-Tablets
SSD, HDD oder Hybrid-Festplatten? Vor- und Nachteile im Überblick
Neuer Cyberangriff auf Israel: Hacker legen Websites lahm
Weitere Computer-News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs