Anzeige:

Prozessorvergleich - aktuelle Prozessoren im Überblick

Anzeige

Bei neuen Mehrkern-CPUs einen Prozessorvergleich anzustellen, ist nicht ganz einfach: Wie bereits erwähnt rechnet ein schneller Prozessor mit weniger Kernen unter Umständen flinker als eine geringer getaktete CPU mit mehr Kernen. Zur Veranschaulichung nennen wir bei Bedarf den Preis in Cent für genau ein MHz - ungeachtet der Anzahl der Kerne. Bei dem Vergleich der nackten Taktraten zwischen AMD und Intel ist jedoch Vorsicht geboten: Im Regelfall zieht eine gleich-getaktete Intel-CPU an einem AMD-Pendant deutlich vorbei.

Interessante AMD CPUs

Die Tabellen zeigen Empfehlungen für die aktuellen AMD und Intel Prozessoren, der Fokus liegt auf einem möglichst guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Zwei-Kern-CPUs wurden dabei nicht mehr berücksichtigt. Die jeweiligen Preise wurden mit Hilfe einer Preissuchmaschine ermittelt. Die Listen werden bei Bedarf aktualisiert, Abweichungen beim Preis sind im schnelllebigen CPU-Business aber nie auszuschließen.

CPU-Empfehlungen AMD
Sockel Bezeichnung Kerne MHz pro Kern TDP in Watt Preis in Euro Preis in Cent pro MHz Besonderheiten
AM2/AM2+ Phenom X3 8850 3 2.500 95 47 0,63 -
AM3 Athlon II X4 640 4 3.000 95 78 0,65 Kein L3 Cache
AM3 Phenom II X4 955 BE 4 3.200 125 90 0,70 Offener Multiplikator
AM3 Phenom II X4 965 BE 4 3.400 125 105 0,77 Offener Multiplikator
AM3 Phenom II X6 1090T BE 6 3.200 125 150 0,78 Offener Multiplikator

Das Logo des Phenom II mit vier Kernen. Bild: AMD

Preis-Leistung-Sieger ist der AMD Phenom II X6 – sechs Kerne ab 150 Euro sind beinahe schon unverschämt günstig, auch wenn das volle Potenzial der Sechslinge nur in wenigen Anwendungen ausgeschöpft wird. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis entsprechende Anwendungen und vor allem Spiele von der Mehrleistung Gebrauch machen. Egal ob sich der Nutzer jetzt oder später (noch günstiger) für einen Phenom II X6 entscheidet, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend.

Navigation
Einleitung
Aufrüstmöglichkeiten - Der passende Sockel
Die besten Intel Prozessoren fürs Geld + Fazit
 
Weiterführende Themen
Weitere Ratgeber rund ums Internet und den PC
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Montag, 22.12.2014
Multi-Touchbook Medion Akoya P2214T ab 29. Dezember bei Aldi Süd
Aldi Süd: Medion 8-Zoll-Tablet mit Achtkern-Prozessor und UMTS-Modul für 179 Euro
Freitag, 19.12.2014
Microsoft: Browser-Auswahl ist Geschichte
Mittwoch, 17.12.2014
Apple setzt Verkauf in Russland aus
iPod-Prozess: Apple muss keine Milliarde zahlen
Dienstag, 16.12.2014
AVM: Fritz!OS 6.20 für alle aktuellen Fritz!Box-Router und WLAN-Repeater verfügbar
Montag, 15.12.2014
Medion Junior-Tablet kommt für 99 Euro in Aldi Nord-Filialen
Sonntag, 14.12.2014
Hacker nutzen Zulieferer als Einfallstor
Samstag, 13.12.2014
Fotokopie in der Schule wichtiger als Notebook
Sensoren überall sorgen für neue Datenschutz-Konflikte
Zensur und Überwachung im Internet nehmen zu
Freitag, 12.12.2014
Lenovo ruft Notebook-Kabel zurück - Überhitzung droht
Donnerstag, 11.12.2014
AVM: Fritz!OS 6.20 für vier weitere Router erhältlich
Dienstag, 09.12.2014
Strato HiDrive: Starterpaket mit 15 GB Cloudspeicher bei Edeka erhältlich
Freitag, 05.12.2014
EU-Datenschutz-Reform dauert bis Ende 2015: Deutsche Standards bleiben erhalten
Weitere Computer-News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs