Anzeige:

PC selber bauen - Zweiter Schritt: Einsetzen der CPU

Anzeige
Das Einsetzen des Prozessors gestaltet sich bei Intel und AMD ähnlich: Ein Hebel an der Seite des CPU-Slots entriegelt diesen, anschließend kann der Prozessor behutsam eingesetzt werden. Vorsicht: die CPU passt nur in eine Richtung auf den Slot, also unbedingt auf die Einsparungen auf der Unterseite der CPU und der Oberseite des Sockels achten, die Pins an der Unterseite nicht verbiegen. Wenn der Prozessor gerade aufliegt und fest sitzt, den Verriegelungshebel mit sanfter Gewalt wieder nach unten drücken und arretieren.

Kühler und Wärmeleitpaste

Ein Prozessor ohne den passenden Lüfter würde nach wenigen Sekunden den Dienst quittieren. Je nach Lüftertyp gibt es verschiedene Befestigungssysteme, auf alle einzugehen wäre wenig sinnvoll. Standardlüfter stellen bei der Installation keine größere Herausforderung an die Handwerkskunst dar und werden darüber hinaus meist noch in der Fabrik mit Wärmeleitpaste versehen. Fehlt die Wärmeleitpaste auf dem Kühler, muss der angehende PC-Besitzer selbst Hand anlegen. Die Paste wird direkt auf die Oberseite der CPU aufgetragen und sorgt so für eine optimale Verbindung zwischen dem Prozessor und dem Lüfter. Die Menge sollte so gewählt werden, dass die Oberfläche vollständig, aber dünn bedeckt ist. Auf keinen Fall aber sollte die Kühlpaste nach dem Anbringen des Lüfters an den Seiten herausquellen.

phenom-x4-klein.jpg
Gut zu erkennen: Die Pins auf der
Rückseite einer CPU. Bild: AMD
Windenergie

Um spätere Schäden an der CPU zu vermeiden, empfiehlt es sich den Lüfter gleich mit dem entsprechenden Stromanschluss (meist "CPU-FAN") auf dem Mainboard (nicht mit dem Netzteil) zu verbinden – im Basteleifer vergessen, führt es sonst zu einem schnellen Tod der CPU. Wo sich der Anschluss befindet, zeigt das Handbuch des Mainboards.
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Freitag, 31.10.2014
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Donnerstag, 30.10.2014
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Mittwoch, 29.10.2014
Neues Volks-Tablet: Bild.de bietet Windows-Tablet von TrekStor für 199 Euro an
Amazon Whispersync for Voice verfügbar: Nahtlos vom E-Book zum Hörbuch wechseln
Dienstag, 28.10.2014
IP-Speicherung durch den Bund: BGH wendet sich an EuGH
Xbox One wird zu Weihnachten günstiger
Apple-Chef Cook: iPod Classic eingestellt, weil Teile fehlen
Pay-TV: 1,1 Milliarden Nutzer weltweit bis 2019
Montag, 27.10.2014
"Bendgate" auch bei Tablets? - iPad Air 2 verbiegt sich im Crashtest
Zeitschriften-App Readly: 60 deutschsprachige Blätter für 9,99 Euro im Monat lesen
Samstag, 25.10.2014
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Freitag, 24.10.2014
ESET warnt vor Malware für den Mac
Weitere Computer-News
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs