Ratgeber

PC-Arbeit: Tipps gegen überanstrengte Augen

Wenn einfache Entspannungsübungen für die Augen nicht reichen, können befeuchtende Augentropfen helfen.

Internet© Gina Sanders / Fotolia.com
Intensive Arbeit am PC ist eine wahre Belastungsprobe für den menschlichen Organismus. Neben Kopfschmerzen sind auch müde Augen eine häufig beobachtete Begleiterscheidung, über die viele Computer-Nutzer klagen. Der Pharmaziekonzern Pfizer erklärt diesen als "Office Eye Syndrom" beschrieben Effekt mit dem Austrocknen des Tränenfilms.

Durch den konzentrierten Blick auf den Monitor verringere sich die Blinzelrate erheblich. Statt normalerweise 22 Lidschlägen pro Minute sind es bei der Arbeit am PC-Monitor nur nur noch etwa sieben. Die Folge: Der Tränenfilm wird laut Pfizer zu selten erneuert, verdunste und sei dadurch oft unvollständig. Augen fühlen sich müde, angestrengt und überarbeitet an. Verschlimmert werden kann dieser Umstand durch Ventilatoren oder Klimaanlagen. Nach einem harten Arbeitstag könne es auch vorkommen, dass ein Gefühl von Trockenheit und Fremdkörpern im Auge aufkommt. Begleiterscheinungen, die durchaus als lästig zu bezeichnen sind und die Entspannung am Abend behindern können.

Tipps und Tricks

Um dem "Office Eye Syndrom", unter dem heutzutage etwa jeder Fünfte leidet, zu umgehen, entgegenzuwirken, empfiehlt der Pharma-Konzern regelmäßige Pausen für die Augen. Regelmäßig sollte ein Blick aus dem Fenster getätigt werden und ein weit entfernter Punkt fixiert werden. Dadurch würden Augen in eine entspannte Ruheposition gebracht, heißt es. Helfen kann auch, bewusst so oft wie möglich zu blinzeln. Jeder Lidschlag erneuere den Tränenfilm.

Wichtig ist auch das korrekte Aufstellen des Monitors. Die obere Bildschirmkante sollte sich etwa fünf bis zehn Zentimeter unterhalb der Augenhöhe befinden. Der leicht nach unten gerichtete Blick ermögliche im Regelfall eine höhere Blinzelrate als ein gerader Blick auf den Monitor, der auf Augenhöhe steht. Der ideale Entfernungsabstand zwischen Auge und Bildschirm liege bei 50 bis 70 Zentimetern. Der Lichteinfall sollte von der Seite erfolgen, damit die Sonne nicht auf dem Bildschirm blendet. Klimaanlagen und Ventilatoren sind nach Möglichkeit so aufzustellen, dass der Luftzug nicht direkt ins Gesicht weht.

Augentropfen können noch mehr helfen

Sollten Entspannungsübungen nicht ausreichen, um müde Augen wieder fit zu machen, kann der Tränenfilm über entsprechende Augentropfen zusätzlich unterstützt werden. Am bestehe gehe dies über befeuchtende Augentropfen, die in jeder Apotheke erhältlich sind.

(Hayo Lücke)

Zum Seitenanfang