Anzeige:

Simfy – Musik Streaming kostenlos und als Premium-Variante

Anzeige

Wer sich auf die Suche nach Portalen begibt, die legal unbegrenzten Musikgenuss bieten, der stößt nicht nur auf Napster, Musicload und Sonys Qriocity, sondern auch auf simfy. Das Unternehmen mit Sitz in Köln geht seit Herbst 2010 gemeinsame Wege mit Steereo, einem früheren Streaming-Anbieter, und hat sich einer Studie von media control zufolge an die Spitze der Top 5 der kostenpflichtigen Musik-Streaming-Dienste gekämpft – knapp vor Napster, dessen Funktionsumfang sich in einigen Punkten überschneidet. Dennoch gibt es grundlegende Unterschiede zwischen simfy und Napster.

Simfy free, Premium und Premium Plus

Das Angebot von simfy umfasst laut eigenen Angaben mehr als 20 Millionen Songs (Stand: Dezember 2011), denen sich die Nutzer auf drei Arten nähern können. Wer sich für simfy free registriert, kann zwei Monate lang pro Monat bis zu 20 Stunden kostenlos Musik über die Website oder den simfy Player am PC anhören, Titel zu Playlisten zusammenstellen und kommentieren, muss dann aber Werbeeinblendungen (Video, Audio, Banner) in Kauf nehmen. Ab dem dritten Nutzungsmonat ist seit dem 2. Mai allerdings nur noch 30-sekündiges Anspielen von Titeln möglich, weshalb sich dann ein kostenpflichtiger Zugang empfiehlt. Die Songs werden via Stream mit 192 Kilobit pro Sekunde bereitgestellt, ein Download zum Verbleib auf dem Computer ist nicht vorgesehen. Sollen die Titel auch offline oder unterwegs zur Verfügung stehen, lautet die Alternative simfy Premium Plus. Für 9,99 Euro pro Monat ermöglicht der kostenpflichtige Zugang, simfy-Musik auch aus dem Ausland und mobil auf dem iPhone, iPodTouch, BlackBerry oder einem Android-Smartphone anzuhören und radiert außerdem die Werbung aus. Dazwischen angesiedelt ist simfy Premium für 4,99 Euro pro Monat, das unbegrenzten Musikgenuss ohne Werbung liefert - allerdings nur online und nicht mobil.

Simfy – Musik Streaming auf dem iPhone, iPod und für Android
Simfy bietet zwei verschiedene Zugänge: Mit Werbung und gratis sowie werbefrei, mobil und kostenpflichtig. Screenshot: onlinekosten.de

Community-Charakter

Unabhängig von der Wahl des Accounts erfolgt zunächst eine Registrierung. Ein Log-in ist alternativ auch mit dem Facebook-Profil möglich. Zudem ist simfy seit Januar in die Facebook-Timeline eingebunden: Wer bei simfy den Social-Modus aktiviert, teilt seinen Freunden via Chronik oder Ticker-Posts automatisch mit, welchen Song er gerade hört. Simfy-intern gibt es jedoch auch Möglichkeiten, sich zu vernetzen und mit anderen in Kontakt zu treten. In einem Profil können eine Begrüßungsnachricht, Playlists, Pinnwand-Einträge, Musikvorlieben und Kommentare hinterlassen werden, auch ein Foto lässt sich hochladen. Wer Wert auf Privatsphäre legt, sollte sich umgehend in die Einstellungen begeben: Standardmäßig kann jeder das eigene Profil, die eingetragenen, persönlichen Daten und den Onlinestatus sehen, Kommentare lesen und Nachrichten schicken.

Zugriff über die Website

simfy player website
Der Player auf der simfy-Website. Screenshot: onlinekosten.de

Wer Musik über die Website streamen möchte und weiß, wonach er sucht, kann direkt die Suchfunktion nutzen. Unentschlossene informieren sich über die simfy-Charts oder die deutschen Charts und klicken sich durch eine Auswahl aktueller Musik, beliebter Playlists oder Radiokanäle, die für 300.000 Künstler bereitstehen. Um weitere Musik zu entdecken, schlägt simfy über die Seiten einzelner Interpreten ähnliche Sänger und Bands vor. Die Netzwerkmöglichkeiten äußern sich durch Einträge anderer User, die das Lied gerade hören sowie Facebook- und Twitter-Buttons im Player auf der Website. Unkompliziert ist, dass die Suchfunktion dem Nutzer nicht abverlangt, zunächst eine Kategorie auszuwählen, sondern stattdessen alles durchsucht und die Ergebnisse nach Interpret, Album und Titel aufschlüsselt. Die gefundenen Songs lassen sich aus der Ergebnisliste heraus sofort abspielen. Bei sehr vielen Treffern wird es aber unübersichtlich. Eine Suche nach "baby" führt zu vierstelligen Ergebnissen, die erst nach und nach geladen werden. Komfortabler klappt das über den simfy Player.

Navigation
Musik Flatrate
Deezer
Freeload
JUKE
Musicload Nonstop
MusicMonster
Napster
Rara
Rdio
Spotify
Sony Music Unlimited
WiMP
 
Weiterführende Themen
Computer
Internetradio
Internetradio aufnehmen
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Donnerstag, 17.04.2014
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Kim Dotcom soll Vermögen zurückerhalten
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Mittwoch, 16.04.2014
"Heartbleed"-Lücke: BSI sieht Gefahr noch nicht gebannt
Oracle stopft kritische Sicherheitslücken in Java
BSI warnt vor Phishing-Mails mit BSI-Logo
Dienstag, 15.04.2014
Google Glass: Limitierter Verkauf in den USA gestartet
Montag, 14.04.2014
Lebensmittel-Lieferdienst REWE online startet in Bremen
"FT": Facebook plant eigenen Zahlungsdienst
Acer GN246HL: 3D-Gaming-Monitor für 279 Euro
Greenwald: Deutschland hat von Snowden-Enthüllungen profitiert
Sonntag, 13.04.2014
"Hohe Standards": EU-Datenschützer loben Microsofts Cloud-Dienste
Weitere Computer-News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs