Anzeige:

Trillian - Multi Client Messenger mit Twitter-Support

Anzeige

Der Instant-Messenger Trillian kann gleich mit mehreren Protokollen kommunizieren: Er kommt mit AIM, ICQ, dem Windows Live Messenger (ehemals MSN) und dem Yahoo Messenger zurecht. Außerdem erlaubt der Multi-Client den Chat im Netzwerk der IRC-Plattform. So deckt das Programm alle gängigen Chat-Programme ab - abgesehen von Skype.

Multiples Texten mit Trillian

Der übersichtliche Messenger ist für Windows und Mac OS X kostenlos, des weiteren steht eine web-basierte Variante zur Verfügung. Die aktuell fünfte Version unterstützt nun viele Funktionen, die im Vorgänger noch zahlenden Pro-Nutzern vorbehalten waren. Dazu zählen beispielsweise Themes oder die Möglichkeit Activity-Historys zu speichern. Bei der alternativ erhältlichen kostenpflichtigen Pro-Version für 12 US-Dollar jährlich fallen plattformübergreifend die Werbeanzeigen weg. Außerdem erlaubt das Bezahl-Trillian laut dem Anbieter Cerulean Studios, Chat-Historys in der Cloud abzulegen. Zudem erhalten zahlende Nutzer technischen Support. Seit Trillian Astra umfasst der Messenger ein integriertes Twitter- und Facebook-Tool sowie Unterstützung für Google Talk, den MySpace IM und diverse E-Mail-Anbieter – zum Beispiel Google Mail.

Trillian bereitet der Text-Chat mit den gängigen Messengern keine Probleme; Kontaktlisten werden sogar teils mit den vorhandenen Gruppeneinstellungen übernommen. Über Register im Menü wird zügig zwischen den verschiedenen Protokollen hin und her gewechselt. Gespräche können mit allen Trillian-Nutzern geführt werden - egal mit welchem Protokoll sie eingeloggt sind. Des Weiteren klappt es mit MSN-, AIM- und Yahoo-Clients.

Android-Anwender und iPhone-Besitzer können Trillian ebenfalls gratis benutzen. Für BlackBerry bietet der Entwickler derzeit nur eine kostenpflichtige Version für 4,99 US-Dollar (circa 3,50 Euro) an.

Trillian
Anbieter Trillian Download
Unterstützte Protokolle: AIM, ICQ, MSN, Yahoo, IRC
Dateiübertragung ja
Voice-Chat: eingeschränkt
Video-Chat ja
Gespräche ins Festnetz: nein
Eigene Rufnummer im deutschen Festnetz nein
SMS Versand / Empfang: ja / nein
Betriebssysteme: Windows , Mac
Mobile Version: ja, kostenpflichtig für Blackberry
Preis: Basic-Version kostenlos, Pro-Version 12 US-Dollar jährlich


Navigation
Messenger
 
Weiterführende Themen
Computer
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Freitag, 31.10.2014
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Donnerstag, 30.10.2014
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Mittwoch, 29.10.2014
Neues Volks-Tablet: Bild.de bietet Windows-Tablet von TrekStor für 199 Euro an
Amazon Whispersync for Voice verfügbar: Nahtlos vom E-Book zum Hörbuch wechseln
Dienstag, 28.10.2014
IP-Speicherung durch den Bund: BGH wendet sich an EuGH
Xbox One wird zu Weihnachten günstiger
Apple-Chef Cook: iPod Classic eingestellt, weil Teile fehlen
Pay-TV: 1,1 Milliarden Nutzer weltweit bis 2019
Montag, 27.10.2014
"Bendgate" auch bei Tablets? - iPad Air 2 verbiegt sich im Crashtest
Zeitschriften-App Readly: 60 deutschsprachige Blätter für 9,99 Euro im Monat lesen
Samstag, 25.10.2014
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Freitag, 24.10.2014
ESET warnt vor Malware für den Mac
Weitere Computer-News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs