Anzeige:

Miranda IM - Multi Client Messenger

Anzeige

Miranda ist ein ressourcensparender Multiprotokoll-Messenger. Wie bei Pidgin (ehemals Gaim) wird das Projekt auf Open-Source-Basis entwickelt und kommt ohne lästige Werbebanner aus. Für Miranda gibt es haufenweise Plug-Ins, mit denen sich der nur wenige Megabyte einnehmende Messenger erweitern lässt. So kann der Nutzer diejenigen Funktionen auswählen und installieren, die er auch wirklich nutzen möchte.

Miranda - flexibel und sparsam

Mehr als 350 Erweiterungen stehen auf der Homepage zum Download und machen das Programm extrem vielseitig. So erlaubt Miranda, mit Plug-Ins beispielsweise andere Skins zu nutzen oder die Nachrichten zu verschlüsseln. Doch auch ohne Nachinstallation kommt Miranda mit den gängigen Chat-Protokollen zurecht – solange der Nutzer auf Audio- und Video-Chat verzichtet.

Bislang gibt es das Programm nur für Windows, auch eine mobile Variante für das Handy oder Smartphone steht noch nicht bereit. Zu Problemen kann es kommen, wenn die Messenger-Betreiber ihre Protokolle ändern. Dann müssen häufig die Protokoll-Plugins erneuert werden. Zudem ist der Funktionsumfang selbst beim simplen Text-Chat ohne Nachinstallieren von Plug-Ins im Vergleich zu den Original-Clients stark begrenzt.

Miranda
Anbieter Miranda Download
Unterstützte Protokolle: u. a. AIM, ICQ, MSN, Yahoo, IRC, Jabber
Dateiübertragung ja
Voice-Chat: nein
Video-Chat nein
Gespräche ins Festnetz: nein
Eigene Rufnummer im deutschen Festnetz nein
SMS Versand / Empfang: nein / nein
Betriebssysteme: Windows 95, 98, NT, ME, 2000, XP, Vista, Windows 7
Mobile Version: nein
Preis: kostenlos


Navigation
Messenger
 
Weiterführende Themen
Computer
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Donnerstag, 18.09.2014
Neues Amazon-Tablet Fire HDX 8.9 ab 379 Euro
Apple: Datenschutz-Offensive soll Vertrauen der Nutzer zurückgewinnen
Neues Amazon-Tablet Fire HD in zwei kompakten Größen
Apple stellt die neuen iPads im Oktober vor
Netflix braucht den gläsernen Zuschauer
Israel rüstet sich für Kriege in der Cyberwelt
Mittwoch, 17.09.2014
Netflix in Deutschland gestartet (Update zu House of Cards)
Justizminister Maas droht Google mit Zerschlagung
Speicherung von Surfprotokollen: Klarheit erst vom EuGH?
Luxusuhren-Macher über Apple Watch: "Als hätte sie ein Designstudent entworfen"
Dienstag, 16.09.2014
Gehackte Provider einig: Kein Zugriff durch Geheimdienste - Begründungen höchst unterschiedlich
Montag, 15.09.2014
AVM: Fritz!Box 3490 ab sofort verfügbar
US-Gericht: NSA darf weiter Daten sammeln
Freitag, 12.09.2014
Kleiner und schneller: Typ-C Stecker für USB 3.1 vorgestellt
Donnerstag, 11.09.2014
Fünf Millionen Gmail-Passwörter veröffentlicht
Weitere Computer-News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs