Anzeige:

Miranda IM - Multi Client Messenger

Anzeige

Miranda ist ein ressourcensparender Multiprotokoll-Messenger. Wie bei Pidgin (ehemals Gaim) wird das Projekt auf Open-Source-Basis entwickelt und kommt ohne lästige Werbebanner aus. Für Miranda gibt es haufenweise Plug-Ins, mit denen sich der nur wenige Megabyte einnehmende Messenger erweitern lässt. So kann der Nutzer diejenigen Funktionen auswählen und installieren, die er auch wirklich nutzen möchte.

Miranda - flexibel und sparsam

Mehr als 350 Erweiterungen stehen auf der Homepage zum Download und machen das Programm extrem vielseitig. So erlaubt Miranda, mit Plug-Ins beispielsweise andere Skins zu nutzen oder die Nachrichten zu verschlüsseln. Doch auch ohne Nachinstallation kommt Miranda mit den gängigen Chat-Protokollen zurecht – solange der Nutzer auf Audio- und Video-Chat verzichtet.

Bislang gibt es das Programm nur für Windows, auch eine mobile Variante für das Handy oder Smartphone steht noch nicht bereit. Zu Problemen kann es kommen, wenn die Messenger-Betreiber ihre Protokolle ändern. Dann müssen häufig die Protokoll-Plugins erneuert werden. Zudem ist der Funktionsumfang selbst beim simplen Text-Chat ohne Nachinstallieren von Plug-Ins im Vergleich zu den Original-Clients stark begrenzt.

Miranda
Anbieter Miranda Download
Unterstützte Protokolle: u. a. AIM, ICQ, MSN, Yahoo, IRC, Jabber
Dateiübertragung ja
Voice-Chat: nein
Video-Chat nein
Gespräche ins Festnetz: nein
Eigene Rufnummer im deutschen Festnetz nein
SMS Versand / Empfang: nein / nein
Betriebssysteme: Windows 95, 98, NT, ME, 2000, XP, Vista, Windows 7
Mobile Version: nein
Preis: kostenlos


Navigation
Messenger
 
Weiterführende Themen
Computer
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Freitag, 03.07.2015
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Samstag, 27.06.2015
Kunden sollen "Windows lieben": Microsoft-Chef formuliert neue Unternehmensziele
Freitag, 26.06.2015
Banking-Trojaner Dridex nutzt zum Infizieren manipulierte Word-Datei
Donnerstag, 25.06.2015
Apple einigt sich mit Indie-Musiklabels bei Musik-Streaming
Adobe Flash Player: Neuer Patch schließt kritische Sicherheitslücke
Montag, 22.06.2015
Apple: Probleme mit 3-TB-Festplatten in 27-Zoll-iMacs – Ausfall droht
Montag, 15.06.2015
Aldi: Neue Medion-Notebooks ab 25. Juni
Asus RT-AC3200: Router-Flaggschiff mit zwei "WLAN AC"-Funknetzen jetzt verfügbar
Montag, 08.06.2015
AVM: Einsteiger-Router Fritz!Box 4020 ab sofort im Handel erhältlich
Amazon Blitzangebote: Router, Repeater & Co. zum Sparpreis
Montag, 01.06.2015
Windows 10 startet am 29. Juli - Reservierung für Gratis-Upgrade möglich
Freitag, 29.05.2015
Aldi Süd: Medion Lifetab S10346 ab 3. Juni erneut erhältlich
Chef von PC Fritz: Über sechs Jahre für Haft für gefälschte Windows-Produkte
Raubkatzen-Roboter springt jetzt über Hürden
Lenovo ThinkPad 10: Ein Tablet für das Unternehmen
Weitere Computer-News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs