Anzeige:

MSN - Windows Live Messenger

Anzeige

Der Windows Live Messenger ist vielen auch unter dem Begriff MSN Messenger geläufig. In Windows XP ist das Programm bereits fest verankert, seit Windows Vista ist er Teil von Windows Live und lässt sich kostenlos auf der Microsoft Website herunterladen.

Windows Live Messenger mit Video-Chat

Die Version des Messengers, die zum kostenlosen Download angeboten wird, enthält deutlich mehr Funktionen als die mitgelieferte Variante von XP. Wichtigstes Merkmal des Live Messengers ist die Video-Konferenz. Die Bilder wandern mittlerweile in HD über die Leitung. Zudem lassen sich Videonachrichten aufnehmen, um sie später zu verschicken. Aber auch sonst geizt Microsoft nicht mit Funktionen und bietet über SMS-Versand bis zur Festnetz- und Handy-Telefonie fast alles – außer einer Rufnummer. Auch ein Text-Chat mit Nutzern des Yahoo Messenger ist möglich. Außerdem hat Microsoft die hauseigene Suche Bing direkt in das Chatfenster des Windows Live Messengers integriert und Tabs hinzugefügt.

Der Windows Live Messenger setzt nicht mehr zwangsläufig ein Windows-Betriebssystem voraus. Als Microsoft Messenger für Mac 8 steht er auch für Mac OS X bereit, in Office 2011 für Mac ist er bereits integriert. Wer ein Smartphone mit Windows Phone 7, ein Apple iPhone oder ein BlackBerry besitzt, kann sich den Messenger zudem aufs Handy holen.

Windows Live Messenger
Anbieter MSN Messenger Download
Unterstützte Protokolle: MSN, Yahoo
Dateiübertragung ja
Voice-Chat: ja
Video-Chat ja
Gespräche ins Festnetz: ja
Eigene Rufnummer im deutschen Festnetz nein
SMS Versand / Empfang: ja / nein
Betriebssysteme: Windows XP / Vista / Windows 7 / Mac OS X
Mobile Version: ja (Windows Phone 7 / iPhone / BlackBerry
Preis: kostenlos (Werbebanner, Werbespots)


Navigation
Messenger
 
Weiterführende Themen
Computer
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Donnerstag, 17.04.2014
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Kim Dotcom soll Vermögen zurückerhalten
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Mittwoch, 16.04.2014
"Heartbleed"-Lücke: BSI sieht Gefahr noch nicht gebannt
Oracle stopft kritische Sicherheitslücken in Java
BSI warnt vor Phishing-Mails mit BSI-Logo
Dienstag, 15.04.2014
Google Glass: Limitierter Verkauf in den USA gestartet
Montag, 14.04.2014
Lebensmittel-Lieferdienst REWE online startet in Bremen
"FT": Facebook plant eigenen Zahlungsdienst
Acer GN246HL: 3D-Gaming-Monitor für 279 Euro
Greenwald: Deutschland hat von Snowden-Enthüllungen profitiert
Sonntag, 13.04.2014
"Hohe Standards": EU-Datenschützer loben Microsofts Cloud-Dienste
Kuba: US-Geheimprojekt befördert private Internetzugänge
Samstag, 12.04.2014
Nach NSA-Skandal: Europarat fordert mehr Datenschutz
Weitere Computer-News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs