Anzeige:

Google+ Hangouts - Der Messenger des Suchmaschinenriesen

Anzeige

Die Software wurde als Google Talk 2005 gestartet und im Sommer 2009 endlich aus dem Beta-Stadium entlassen. Im Mai 2013 wurde Google Talk durch Google+ Hangouts ersetzt. Es folgt hier eine kurze Beschreibung von Google Talk, welche wir in Kürze aktualisieren. Unten findet sich bereits der aktuelle Download-Link.

Leider ist für die Nutzung – wie für die anderen Google Dienste – ein Account bei Google erforderlich. Google Talk lässt sich entweder herunterladen und installieren oder mit einem Google Talk Plug-in direkt im Browser nutzen. Für die mobile Nutzung steht Google Talk für Android Smartphones, das iPhone und BlackBerry bereit.

Google Talk basiert auf dem freien Protokoll Jabber, das von manchen Multiprotokoll-Messengern unterstützt wird. Wie sich anhand des Namens erahnen lässt, transportiert Google Talk neben Text auch Sprache. Das Programm verfügt außerdem über einen Anrufbeantworter und einen Dateitransfer. Als Schmankerl können Nutzer der Software neben Grundfunktionen wie dem Online-Status auch anzeigen, welche Musik sie gerade mit Mediaplayern wie Windows Media Player, Winamp oder iTunes auf dem PC hören. Von den gespielten Songs erstellt Google Talk auf Wunsch eine Hitliste, die an den hauseigenen Onlinedienst Google Music Trends übertragen wird.

Nur wenige Funktionen in Google Talk

Um den weiteren Funktionsumfang sieht es düster aus: Bei den Textnachrichten sucht der Nutzer Schriftformatierung, Bildchen oder Smileys vergebens. Telefonate in das deutsche Festnetz bietet der Client nicht – geschweige denn eine eigene Rufnummer. Auch Video-Konferenz gibt es bei Google Talk nicht. Immerhin ist Google Talk aber vergleichsweise übersichtlich und kommt als Wermutstropfen bisher ohne Werbebanner aus.

AIM
Anbieter Google+ Hangouts Download
Unterstützte Protokolle: Jabber
Dateiübertragung ja
Voice-Chat: ja
Video-Chat nein
Gespräche ins Festnetz: nein
Eigene Rufnummer im deutschen Festnetz nein
SMS Versand / Empfang: nein / nein
Betriebssysteme: Software: Windows XP / Vista / Windows 7; Plug-in: Windows XP + / ab Mac OS X 10.4 + / Linux
Mobile Version: Android / iPhone / BlackBerry
Preis: kostenlos


Navigation
Messenger
 
Weiterführende Themen
Computer
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Montag, 02.03.2015
 Haier: Chinesischer Hersteller stellt drei neue Windows- und Android-Tablets vor
Freitag, 27.02.2015
Stiftung Warentest gibt Video-Streamingdiensten keine guten Noten
 LG stellt Smartwatch mit webOS und LTE vor
Donnerstag, 26.02.2015
WhatsApp Web jetzt auch für Firefox und Opera
Verbraucherzentralen mahnen Facebook ab
Mittwoch, 25.02.2015
Gefälschte Amazon-Mails mit korrekter Anrede
Pebble Time: Die Smartwatch mit dem E-Ink-Display
Dienstag, 24.02.2015
Mobiles Büro im Test: Yoga Tablet 2 mit Windows 8.1 und Bluetooth-Tastatur
Facebook missachtet europäisches Verbraucherrecht
 TP-Link RE450: Mobiler WLAN-Repeater funkt mit bis zu 1.750 Mbit/s
Montag, 23.02.2015
Aldi Süd bringt Intel-Core-Notebook für 399 Euro
AVM: Neue Firmware Fritz!OS 6.21 für drei Fritz!Box LTE-Router
De-Mail fehlt die kritische Masse
Samstag, 21.02.2015
Lenovo veröffentlicht Programm für Entfernen von Superfish-Software
Freitag, 20.02.2015
Datenschützer: Cookie-Richtlinie nicht korrekt umgesetzt
Weitere Computer-News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs