Anzeige:

Messenger - Web Messenger im Überblick

Am Anfang war der simple Chat. Über die Jahre haben sich Instant und Web Messenger stetig weiterentwickelt und dazugelernt: Schon lange sind die kleinen Chat-Programme eine echte Alternative zu E-Mail und Telefon. Einige bieten jedoch zusätzliche Features, die man bei anderen Messenger Programmen wiederum vergeblich sucht: Sie unterstützen Videotelefonie, neben Windows auch Mac OS X oder Linux, lassen sich über den Browser oder als App auf dem Android-Smartphone, iPad oder iPhone verwenden. onlinekosten.de hilft durch den Messenger Dschungel.
  Computer-News
Montag, 28.07.2014
Media Markt gibt 19 Prozent Rabatt: Smartphones, Tablets & Co zum Schnäppchenpreis
Kampf um Kopfhörer: Bose verklagt Beats - Übernahme durch Apple schwieriger
Sonntag, 27.07.2014
Hannspree zeigt neues Hannspad: 10,1 Zoll Tablet mit Android 4.4. für 169 Euro
Post von Laura: E-Mail feiert 30. Geburtstag in Deutschland
Samstag, 26.07.2014
Sicherheitsexperten: Hacker für Unternehmen viel gefährlicher als die NSA
Freitag, 25.07.2014
So verhindern Sie das Tracking per Fingerprinting
Google verweigert Linklöschung bei einem Drittel der Anträge
Sky-Übernahme: BSkyB zahlt 6,75 Euro pro Aktie
Donnerstag, 24.07.2014
Amazon-Aktion: Kindle Fire HD ab 79 Euro
Hintergrund: So funktioniert Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting (Update: Stellungnahmen)
Weitere Computer-News
Hintergrund

Web Messenger - welcher für wen?

Messenger beherrschen in der Regel nur ein Protokoll, das heißt: Ein ICQ Nutzer kann mit seinem Programm nicht unmittelbar mit jemandem chatten, der den Windows Messenger verwendet. Es gibt zwei Lösungswege: Entweder installiert sich der Nutzer mehrere Single-Client Messenger oder einen Multi-Client - was ist besser? Die Chat-Programme sind durchweg kostenlos. Dennoch lohnt es sich, genau zu überlegen, welches Programm man haben möchte.
Anzeige
Welche Messenger gibt es überhaupt? Wir haben neun der beliebtesten Web Messenger ausprobiert. Als kleine Entscheidungshilfe stellen wir die bekanntesten Chat-Programme vor und gehen auf Details wie Kompatibilität, Funktionsumfang und Bedienung der einzelnen Instant Messenger ein:
Single-Client Messenger

AIM

AOLs Instant Messenger beherrscht den Audio- und Videochat und ist auch ohne Download nutzbar - ebenso auf dem iPhone, iPad und Android Handys. mehr

Google Talk

Auch Internetriese Google will auf dem IM-Markt vertreten sein. Die Software liefert einen Sprachchat, erfordert aber einen Account bei Google. mehr

ICQ

Die Mutter aller Messenger Programme wirkt überladen und unübersichtlich, bietet aber solide Messenger Qualitäten und einen Zugang über den Browser. mehr

MSN - Windows Live Messenger

Der Windows Live Messenger, auch als MSN bekannt, steht für Windows, Mac OS X und Handys bereit und unterstützt Facebook, MySpace und LinkedIn. mehr

Skype

Skype ist mehr ein VoIP-Programm als ein Messenger, lädt aber dennoch zum Chatten ein. Skype steht für Windows, Mac und Linux bereit. mehr

Yahoo Messenger

Auch Yahoo mischt bei den Instant Messengern mit. Mit der Partnerschaft zum Windows Live Messenger will man neue Nutzer gewinnen. mehr
Multi-Client Messenger

Trillian

Der bekannteste Multi-Client beherrscht alle gängigen Protokolle. Mittlerweile unterstützt Trillian auch Twitter, Facebook, Foursquare und LinkedIn. mehr

Miranda

Miranda ist besonders schlank und schlicht, kommuniziert aber dennoch mit fast allen Original-Clients. mehr

Pidgin

Das Open-Source-Projekt Pidgin (ehemals Gaim) ist ein schlichter Text-Messenger, der sich hinter der Konkurrenz nicht zu verstecken braucht. mehr
Navigation
Browser
ICQ
MSN
Skype
 
Weiterführende Themen
Computer
Freeware
Ratgeber
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs