Anzeige:

Frühjahrsputz für den PC: Platz schaffen

Anzeige

Ein aufgeräumter Desktop erleichtert das Arbeiten und schont Augen und Nerven. Unter XP können überflüssige Verknüpfungen mit Hilfe des Desktopbereinigungs-Assistenten (Rechtsklick auf den Desktop, Desktop anpassen, Bereinigen) entfernt oder in einen separaten Ordner verbannt werden. Vista und Windows 7 erfordern manuelles Löschen. Ebenfalls lästig ist ein proppenvolles Startmenü, was sich erst nach einer gefühlten Gedenkminute öffnet. Dort vorhandene Verknüpfungen zu selten gebrauchten Anwendungen können bedenkenlos gelöscht werden.

Mehr Speicherplatz

Obwohl die Festplatten mittlerweile enorme Speicherkapazitäten erreicht haben, ist der Platz dennoch rar. Um wenigstens einen Teil wieder zu bekommen, hat Windows ein einfaches Werkzeug an Bord: Rechtsklick auf das Datenträgersymbol, der Button "Bereinigen" startet das Aufräumprogramm, was den gröbsten Müll beseitigt. Bei Windows 7 lässt sich die Option über das Eigenschaften-Fenster oder das Startmenü - alle Programme - Zubehör - Systemprogramme - Datenträger bereinigen aufrufen. Zusätzlichen Speicherplatz schafft man durch das Löschen diverser temporärer Ordner und Dateien, die bezeichnenderweise den Namen "Temp" beziehungsweise die Endung *.tmp tragen. Mit der Suchfunktion sind diese schnell gefunden.

hdgraph.jpg
HDGraph schafft Übersicht: Bild: HDGraph.

Anschließend geht es dann doppelt vorhandenen Dateien auf der Festplatten an den Kragen, die bevorzugt in Foto- und MP3-Verzeichnissen auftauchen. Die kostenlose Applikation AllDup sucht genau nach diesen Dubletten und zeigt sie anschließend an. Wieder gilt: Vorsicht beim Löschen, im Zweifelsfall die Dateien behalten. Alles Unwichtige gelöscht, aber trotzdem kein Platz? Vielleicht wurde etwas übersehen: Auch hier gibt es Abhilfe in Form von Software. Die Freeware-Anwendung HDGraph durchleuchtet die Festplatten und zeigt an, wo sich besonders viele beziehungsweise große Dateien verstecken.

Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Freitag, 31.07.2015
Dell: Extremer Tablet-PC Latitude 12 Rugged ab sofort erhältlich
Windows 10: 14 Millionen Nutzer bereits umgestiegen - Probleme beim Upgrade
Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder
Donnerstag, 30.07.2015
Windows 10 wird PC-Markt beleben: Chef von Microsoft Deutschland im Interview
Mittwoch, 29.07.2015
Microsoft hat mit Auslieferung von Windows 10 begonnen
Dienstag, 28.07.2015
Medion: Zwei neue Multimode-Notebooks mit Windows 10 ab 29. Juli erhältlich
Montag, 27.07.2015
Amazon Blitzangebote: Galaxy S6 (64 GB), Notebooks & Tablets zum Aktionspreis
Freitag, 24.07.2015
WTO: Zölle für 200 IT-Produkte sollen fallen - Smartphones & Co. günstiger?
Windows 10 ab 135 Euro zum Kauf erhältlich: Microsoft nennt Preise für Deutschland
Donnerstag, 23.07.2015
Trekstor: SurfTab twin 10.1 mit Windows 10 und Tastatur für 299 Euro
Microsoft: Zehn Gründe für den Umstieg von Windows 7 auf Windows 10
Amazon Blitzangebote: Neue Chance auf Galaxy S6, Tablets & Co zum Tiefpreis
Dienstag, 21.07.2015
Windows 10: Die wichtigsten Informationen zum neuen Betriebssystem im Überblick
Microsoft veröffentlicht außerplanmäßigen Notfall-Patch für alle Windows-Versionen
Montag, 20.07.2015
Samsung Galaxy Tab S2: Dünnstes und leichtestes Tablet ab August erhältlich
Weitere Computer-News
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs