Anzeige:

Internet Explorer - Der Microsoft Browser

Anzeige

Der Internet Explorer von Microsoft ist einer der ältesten Browser. Die Redmonder hatten den Internet Explorer bereits in Windows 95 integriert.

Internet Explorer - wechselvolle Geschichte

Unter erfahrenen Internetanwendern gilt Microsofts Internet Explorer im Vergleich zu den Konkurrenzbrowsern bis heute als schwerfällig und unsicher. Das Problem: Die Integration des Browsers in den Tiefen des Betriebssystems hat schon so manchem Angreifer Tür und Tor geöffnet. Ein einfache Deinstallation haben die Microsoft-Entwickler für den Internet Explorer nicht vorgesehen. Diese Strategie hat Microsofts Image nicht gut getan. Das sah auch die Kartellbehörde der EU so und legte Microsoft - unter Androhung eines Wettbewerbsverfahrens - die Verpflichtung auf, eine Browserwahl unter Windows anzubieten.

Mittlerweile hat der Internet Explorer aber wieder einigen Boden gut gemacht, die aktuelle Version kann sich durchaus in puncto Geschwindigkeit und Übersichlichtkeit mit der Konkurrenz messen.

Internet Explorer zum Download

Den aktuellen Internet Explorer Download gibt es derzeit nur für Windows RT, Windows 7 SP1 und Windows 8.

Navigation
Browser
 
Weiterführende Themen
Computer
Freeware
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Samstag, 20.09.2014
Microsoft schließt Forschungslabor im Silicon Valley
Freitag, 19.09.2014
Acer Chromebook 13 für 299 Euro vorgestellt
Amazon stellt neue Ebook-Reader vor: Kindle Voyage mit besserem Display
Nach NSA-Skandal: Größeres Interesse für IT "Made in Germany"
Donnerstag, 18.09.2014
Neues Amazon-Tablet Fire HDX 8.9 ab 379 Euro
Apple: Datenschutz-Offensive soll Vertrauen der Nutzer zurückgewinnen
Neues Amazon-Tablet Fire HD in zwei kompakten Größen
Apple stellt die neuen iPads im Oktober vor
Netflix braucht den gläsernen Zuschauer
Israel rüstet sich für Kriege in der Cyberwelt
Mittwoch, 17.09.2014
Netflix in Deutschland gestartet (Update zu House of Cards)
Justizminister Maas droht Google mit Zerschlagung
Speicherung von Surfprotokollen: Klarheit erst vom EuGH?
Luxusuhren-Macher über Apple Watch: "Als hätte sie ein Designstudent entworfen"
Dienstag, 16.09.2014
Gehackte Provider einig: Kein Zugriff durch Geheimdienste - Begründungen höchst unterschiedlich
Weitere Computer-News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs