Anzeige:

Chrome - Der Google Browser

Anzeige

Der Internet-Gigant Google betrat 2008 mit Chrome die Browser-Bühne. Ein Merkmal des Chrome Browsers ist die auf den ersten Blick recht spartanische Ausstattung, die allerdings auch Vorteile bietet. So beschränken sich Oberfläche und Funktion von Chrome auf das Wesentliche eines Browsers: das Surfen im Web.

Google Chrome - schneller surfen

Schon vor der Veröffentlichung von Chrome im Dezember 2008 wurde Kritik an Google laut: Datenschutz-Aktivisten sahen die Koppelung von Browser und Google als problematisch, gleichzeitig wurde eine weitere Machtverschiebung innerhalb des Internets zugunsten des Google-Konzerns befürchtet. Tatsächlich ist der Chrome Browser aufgrund seiner Geschwindigkeit bei den Nutzern gut angekommen und kann sich mittlerweile über hohe Marktanteile freuen, die Bindung an den Suchmaschinengiganten dürfte aber weiterhin nicht jedem schmecken.

Chrome für PC, Mac, Tablet und Smartphone

Chrome ist für Windows, Mac OS X, Linux, ab iOS 5.0 sowie Android 4.0 erhältlich: zum Chrome Download für alle Systeme.

Navigation
Browser
 
Weiterführende Themen
Computer
Freeware
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Freitag, 25.07.2014
Google verweigert Linklöschung bei einem Drittel der Anträge
Sky-Übernahme: BSkyB zahlt 6,75 Euro pro Aktie
Donnerstag, 24.07.2014
Amazon-Aktion: Kindle Fire HD ab 79 Euro
Hintergrund: So funktioniert Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting (Update: Stellungnahmen)
Telekom killt Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting
helloMobil senkt Preis für Flat XM 2000 plus auf 19,95 Euro
Microsoft plant nur noch eine Windows-Version für Desktop und Smartphone
Mittwoch, 23.07.2014
Apple macht Milliarden-Gewinn: iPhone stark, iPad schwach
Dienstag, 22.07.2014
Medion Akoya E1232T: 10,1-Zoll-Notebook für 299 Euro bei Aldi Nord
Montag, 21.07.2014
Google Maps zeigt ganz London in 3D
Sonntag, 20.07.2014
Playstation 4 und Xbox One kurbeln AMD-Umsatz an
 Windows-XP-Umstieg steigert PC-Verkauf - Intel profitiert
Freitag, 18.07.2014
Chrome 36: Googles Browserupdate schließt 26 Sicherheitslücken
Donnerstag, 17.07.2014
Telekom installiert Dropbox vor - nur nicht in Deutschland
 Acer Iconia Tab 8: Neues Einsteiger-Tablet für 199 Euro
Weitere Computer-News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs