Anzeige:

Internet-Manager

Anzeige
Diese Software macht aus einem freien Pentium-PC einen Server, der bis zu 200 Rechner schnell, einfach und sicher ins Internet bringt.

Die CD-ROM wird auf einem vorhandenen Rechner installiert. Der Rechner dient als Server und bringt bis zu 200 Computer kontrolliert ins Internet. Installation von Zusatzsoftware auf den angeschlossenen Rechnern entfällt. Alles läuft im Browser. Zum Lieferumfang gehört ein Systemhandbuch und ein Benutzerhandbuch. Der Kauf eines Betriebssystems ist nicht erforderlich.

Funktionsumfang
  • Administration ohne Computerkenntnisse
  • Routerfunktion für das gesamte lokale Netzwerk, Internet auf allen Rechnern
  • Schneller Aufruf bei wiederholter Anwahl einer Adresse
  • Kontrollierter Online-Zugang, Filter- und Schutzfunktionen
  • Bestimmen, wer wann und wohin ins Internet gehen darf
  • Statistik über alle Online-Aktivitäten
  • Sofort eMail für alle
  • Integrierter eMail-Server
  • Komfortable eMail-Verwaltung mit Archiv, Autorespondern, Abruf der einzelnen Postfächer in automatischen Intervallen
  • Einbindung vorhandener eMail-Programme wie MS Outlook oder Netscape Messenger
  • Schutz vor unerwünschter Post
  • Zentrale und persönliche Adressbücher
  • Einbindung neuer Benutzer ohne Mehrkosten
  • Komplette Bedienung und Verwaltung über Internet-Browser
  • Fernwartungsmodul
  • Automatischer Abgleich der Zeit
Key Features
  • Unterstützt HTTP, POP, SMTP, DNS, Proxy
  • Internetzugang über ADSL, T-DSL, ISDN, Modem, Standleitung und externe Router
  • Proxy-Cache als Zwischenspeicher
  • Systemunabhängig, Zugriff über TCP/IP und Browser
  • Integrierte Firewall
  • Filter für Online-Zugang und eMail
  • Basisbetriebssystem LINUX
  • Internet Operating System: OrangeGate
Systemvoraussetzungen

Der Internet-Manager bringt bis zum Betriebssystem alle Servermodule und Anwendungen mit. Einzelne Benutzerlizenzen sind nicht erforderlich. Der Internet-Manager ist nach Installation komplett in einem normalen Internet-Browser nutzbar.

Hardware-Mindestvoraussetzungen:
  • Prozessor: Pentium oder gleichwertig
  • RAM: 64 MB
  • Festplatte: 4 GB
  • Installierte Netzwerk-Karte
Alternativ:
  • ISDN-Karte
  • Zweite Netzwerk-Karte
  • Externes Modem











Live-CD

Die Live-CD ermöglicht es Ihnen, den Internet-Manager zu testen, ohne eine Installation auf Ihrer Festplatte vorzunehmen. Dabei wird im Arbeitsspeicher eine Festplatte simuliert – die sogenannte RAM-Disk.

Anbieter: Nutzwerk GmbH (www.nutzwerk.com)
Navigation
Zurück zur Übersicht: Internetsharing
Zurück zur Übersicht: Programme
 
Weiterführende Themen
Konfiguration Proxy (allgemein)
Konfiguration Router (allgemein)
Hardware-Router
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
Schnellrechner
 Suche

  Breitband-News
Donnerstag, 23.10.2014
"IT-Expertin" Merkel: Die Bundeskanzlerin auf der Suche nach dem bösen "F"-Wort
Stiftung Warentest: Im Schnitt 33 Tage auf einen DSL-Anschluss warten
Kabel BW: Horizon ab 3. November bestellbar - 3play-Pakete mit bis zu 200 Mbit/s
Unitymedia KabelBW beschleunigt ab 3. November auf 200 Mbit/s - Highspeed-Pakete im Überblick
Mittwoch, 22.10.2014
Größtes deutsches WLAN-Netz: Kabel Deutschland betreibt 500.000 Hotspots
Dienstag, 21.10.2014
D-Link DIR-818LW: WLAN Cloud Router mit 750 Mbit/s für 79,99 Euro
Montag, 20.10.2014
Computerspielbranche drängt auf schnelleren Breitbandausbau
SPD-Vize kritisiert: "Im Breitbandausbau sind wir immer noch Zwerge"
Fernmeldeunion strebt Internetzugänge für alle an
Vodafone: 50 Euro Wechsler-Bonus für DSL Zuhause M oder L mit VDSL
Donnerstag, 16.10.2014
Kabel Deutschland: Kein Bereitstellungsentgelt für "Internet & Telefon" und Kombi-Pakete
Mittwoch, 15.10.2014
MagentaZuhause: Die neuen Telekom-Festnetztarife im Überblick
MagentaZuhause: Telekom startet neue Festnetz-Tarife
Neue Online-Mediathek: Brainpool holt ARD-Tochter ins Boot
Dienstag, 14.10.2014
Netflix veröffentlicht Bandbreiten-Index für Deutschland: Unitymedia Kabel BW am schnellsten
Weitere Breitband-News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs