Anzeige:

Mail-Server

Anzeige
Der Mail-Server regelt die Verteilung der Mails an den jeweiligen Absender. Deshalb ist es hier auch nötig, Accounts zu definieren. Der Mail-Server ist in dem Sinne auch ein Proxy, daß er die Anfragen nur weiterleitet. In ihrem Mail-Programm müssen Sie also die IP des Computers, auf dem der Proxy/Router läuft, als Mail-Server eintragen.

Einstellung Beschreibung Empfohlene Werte
Remote SMPT/POP-Server Hier müssen Sie die Mail-Server Ihres Providers eintragen. Zumeist mail.provider.de
Username / Password Zugangsdaten für die Mailserver.

---

Check Mail every X Minutes u. ä. Zeitspanne, in der auf auf neue Mails überprüft werden soll. Sollten Sie auf wichtige Mails angewiesen sein, setzen Sie den Wert niedrig.
Navigation
Zurück zur Übersicht: Internetsharing
 
Weiterführende Themen
Konfiguration Proxy (allgemein)
Programme im Überblick
Hardware Router
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
Schnellrechner
 Suche

  Breitband-News
Mittwoch, 01.10.2014
Bundesnetzagentur äußert sich zu Routerzwang
Dienstag, 30.09.2014
Ministerpräsident Kretschmann fordert vom Bund mehr Geld für Breitbandausbau
Tele Columbus plant Börsengang
Montag, 29.09.2014
Studie: Öffentliche Hotspots werden achtlos genutzt - Daten oft ungeschützt
Telekom unter Zeitdruck: Umstieg auf IP-Telefonie auch mit Kündigungen
Sonntag, 28.09.2014
Onlinekosten.de-Leserumfrage: 27 Prozent surfen mit weniger als 6 Mbit/s im Netz
Samstag, 27.09.2014
Sat-Internet von getinternet mit Aktions-Schnäppchen
Freitag, 26.09.2014
Kabel Deutschland: WLAN-Router oder Tablet gratis
Flächendeckende Breitbandversorgung: Gemeindetag fordert Glasfaser statt LTE
Bundeskartellamt hat keine Bedenken: United Internet darf Versatel schlucken
Doch kein Routerzwang: Klarstellung des Wirtschaftsministeriums
Donnerstag, 25.09.2014
Sat-Internet: ORBITCOM vermarktet "Astra Connect für Gemeinden"
Routerzwang: Transparenzverordnung bringt offenbar doch keine Änderung
Fritz!Box 6490: Kabel Deutschland startet Einführung der neuen HomeBox
Mittwoch, 24.09.2014
Telekom forciert Festnetz-Umstellung auf IP-Anschlüsse - Kunden droht Kündigung
Weitere Breitband-News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs