Anzeige:

Internet via Kabel

Die neuen Kabelnetzbetreiber

Anzeige
Der einstige Betreiber des deutschen Kabelnetzes, die Deutsche Telekom mit ihrer Tochter Kabel Deutschland, fasste zu Beginn des Jahres 1999 aus Desinteresse an der Weiterentwicklung der veralteten Kabelnetze und auf Druck des Regulierers den Beschluss, das Netz in kleinen, regionalen Häppchen mit möglichst hohem Gewinn an Interessenten zu verkaufen. Die anfängliche Euphorie wurde schnell vertrieben und von dem anfangs angepeilten Gewinn in Höhe von "weit mehr als 20 Milliarden DM" musste man später auch abrücken.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten rollt der Netzdigitalisierungs-Zug heute schneller denn je: Die geplante Übernahme der regionalen Unternehmen ish, iesy (heute Unitymedia) und Kabel BW durch den Kabel-Riesen Kabel Deutschland scheiterte, brachte aber neuen Schwung in die Ausbauplanungen. Die Digitalisierungs-Euphorie hält bis heute an, neue Zusammenschlüsse bildeten sich.

Kabel Deutschland ist weiterhin der größte TV-Kabelnetzbetreiber der Republik. Aktuell versorgt das Unternehmen rund 10 Millionen Haushalte. Zwischenzeitlich hatte der Riese den Plan, die regionalen Anbieter ish, iesy und Kabel BW zu übernehmen. Dieses Vorhaben wurde aber durch das Bundeskartellamt zerschlagen.

Seit 2007 firmieren die ehemaligen regionalen Kabelgesellschaften ish (Nordrhein-Westfalen), iesy (Hessen) und Tele Columbus West unter dem Namen Unitymedia. Das Unternehmen bietet überall dort, wo rückkanalfähiges Kabelnetz verfügbar ist, Triple-Play-Angebote mit TV-, Internet- und Telefonanschluss an. Durch den Zusammenschluss der Regio-Carrier erreicht Unitymedia nach eigenen Angaben rund fünf Millionen Haushalte.

Die überregional tätige Tele Columbus wurde Ende 2006 von Mitbewerbern übernommen und in diesem Zuge zwischen den Investoren Unitymedia, Kabel BW und Orion Cable (ewt) aufgeteilt. Unter der Dachmarke "Tele Columbus" bietet der Zusammenschluss mit ewt in einigen Städten auch schnelles Internet über das TV-Kabel an.

Eigenständig ist der Kabelnetzbetreiber in Baden-Württemberg, Kabel BW. Die Gesellschaft erreicht derzeit rund 2,3 Millionen Haushalte, wovon 100 Prozent digitales Fernsehen empfangen können.

Navigation
Zurück zur Übersicht: Breitband
Alternative Übertragungsarten
 
Weiterführende Themen
Breitband - Tarife
Einleitung
Kabel BW - Infoseiten
Kabel Deutschland - Infoseiten
Primacom - Infoseiten
Tele Columbus - Infoseiten
Unitymedia - Infoseiten
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an breitband@onlinekosten.de.
Schnellrechner
 Suche

  Breitband-News
Donnerstag, 20.11.2014
Oettinger: Provider-Wechsel nur in Ausnahmefällen einschränken
NetCologne verlegt Glasfaser in Bergisch Gladbach
Dienstag, 18.11.2014
Forscher wollen freie TV-Frequenzen für WLAN nutzen
Richtfunk schafft 15 Gbit/s über 15 Kilometer
Montag, 17.11.2014
BREKO und VATM warnen vor Regulierung des Breitband-Internet nach Regionen
Freitag, 14.11.2014
Europas Telekomriesen fassen wieder Tritt
Donnerstag, 13.11.2014
Kabel Deutschland: WLAN-Hotspot-Flat nun auch für Nichtkunden verfügbar
VATM und BREKO: Bund soll Telekom-Anteile verkaufen - Milliardenerlöse für Breitbandausbau
Mittwoch, 12.11.2014
Unitymedia KabelBW-Chef Lutz Schüler im Interview: Über 1 Gbit/s per Kabel möglich
SES versorgt 36 Gemeinden in der Eifel mit Breitband per Satellit
Dienstag, 11.11.2014
VATM und BREKO warnen vor erschwertem Providerwechsel und Re-Monopolisierung
Vodafone: Kabel Deutschland rettet Festnetzgeschäft - mehr Mobilfunk-Vertragskunden
Montag, 10.11.2014
Kabel Deutschland punktet mit Internet und Telefonie - Nettogewinn steigt auf 67 Millionen Euro
Milliardär Elon Musk: Netz mit 700 Satelliten soll weltweit Internetzugang ermöglichen
Kabel Deutschland: Neue Highspeed-Internettarife mit bis zu 200 Mbit/s ab sofort verfügbar
Weitere Breitband-News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs