Anzeige:

VDSL - VDSL-Verfügbarkeit, Tarife und Technik

Anzeige

VDSL (Very High Data Rate Digital Subscriber Line) ist wie ADSL eine digitale Übertragungsart mit asymmetrischer Geschwindigkeitsverteilung. Allerdings baut VDSL nicht auf einer reinen Kupferleitung von der Vermittlungsstelle zum Endkunden auf, sondern benötigt ein Hybridnetz aus Opal-Glasfaserleitungen (Optische Anschlussleitung) und Kupferkabel, wobei die zu überbrückende Kupferstrecke bei VDSL nicht länger als 1,5 km sein darf. Die Nutzung von Telefondiensten und ISDN im Basisband ist auch bei VDSL weiterhin möglich.

Vier Wege zum Aufbau eines VDSL Hybridnetzes

Es gibt vier verschiedene Ansätze zum Aufbau dieser VDSL Hybridnetze: Fibre to the Curb (FTTC), Fibre to the Neighborhood (FTTN), Fibre to the Basement (FTTB) und Fibre to the Home (FTTH). Bei FTTC befindet sich der Netzanschluss am Straßenrand. Von hier aus werden die Einzelteilnehmer über relativ kurze Kupferkabel an das optische Netzwerk angeschlossen.

Bei FTTB und FTTH wird der Glasfaseranschluss für VDSL bis ins Gebäude gelegt, und nur noch die Verkabelung im Haus wird über Kupferdrähte realisiert. FTTN stellt eine im Vergleich zu FTTH billigere Variante dar, bei der in der Nachbarschaft sogenannte Optical Network Units (ONUs) installiert werden, und die letzte Meile auch bei VDSL über bestehende Kupferkabel überbrückt wird.

VDSL - Leitungslänge und Bandbreite

Für VDSL wird ein Adernpaar benötigt und die verwendete Frequenz geht bis ca. 30 MHz. Die überbrückbare Leitungslänge liegt zwischen 0,3 km und 1,5 km. Die dabei erreichten Bandbreiten liegen zwischen 16,7 und 51,3 MBit/s im Downstream und 1,6 und zehn MBit/s im Upstream, jeweils abnehmend mit zunehmender Länge der Kupferstrecke. Größter VDSL-Anbieter ist die Deutsche Telekom, die VDSL-Netze in bundesweit über 50 Städten betreibt.

Vectoring - Der VDSL-Turbo bietet Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s

Seit August 2014 vermarktet die Deutsche Telekom erste Anschlüsse mit der neuen Vectoring-Technologie, die Störungen bei herkömmlichen VDSL-Anschlüssen beseitigt und höhere Download-Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s und Uploads mit bis zu 40 Mbit/s ermöglicht. Die Nutzung von Vectoring ist aber umstritten, da die Telekom die Technologie exklusiv im Nahbereich um die Hauptvermittlungsstellen einsetzen möchte - die Wettbewerber würden ausgesperrt.

Navigation
Zurück zur Übersicht
1und1 VDSL Verfügbarkeit
Alice VDSL Verfügbarkeit
o2 VDSL Verfügbarkeit
Telekom VDSL Verfügbarkeit
Vodafone VDSL Verfügbarkeit
 
Weiterführende Themen
ADSL
ADSL2(+)
HDSL
RADSL
SDSL
ZISP: Das steckt hinter den alternativen T-DSL Flatrates
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an breitband@onlinekosten.de.
Schnellrechner
 Suche

  Breitband-News
Sonntag, 02.08.2015
NetCologne gibt Einblick in das NMC: Überwachung von Störungen und Traffic im Netz
Donnerstag, 30.07.2015
NetCologne schaltet Vectoring frei: VDSL mit 100 Mbit/s für 200.000 Haushalte
Mittwoch, 29.07.2015
Telefónica gewinnt mehr Mobilfunkkunden - Rückgang bei Festnetzanschlüssen
Freitag, 24.07.2015
Vodafone: Kabel Deutschland rettet Festnetzgeschäft - erneut weniger Mobilfunkkunden
Montag, 20.07.2015
M-net: Bis zu 300 Mbit/s für weitere Haushalte in Erlangen
"Computer Bild": Router, Repeater und Powerline-Adapter im WLAN-Test
KKR übernimmt Mehrheit an Deutsche Glasfaser: Beschleunigter Glasfaserausbau geplant
Sonntag, 19.07.2015
Bundesregierung: Recht auf schnelles Internet nicht umsetzbar
Samstag, 18.07.2015
Bundesländer erhalten Geld für Breitbandausbau aus Frequenzauktion
Donnerstag, 16.07.2015
Paukenschlag: Tele Columbus übernimmt primacom
Primacom macht erste Netze fit für Highspeed-Internet mit bis zu 500 Mbit/s
Mittwoch, 15.07.2015
BREKO Breitbandstudie 2015: Standard-Upload steigt bis 2020 auf über 100 Mbit/s
Montag, 13.07.2015
Gratis-WLAN in Regionalzügen: Erste konkrete Planungen
Sonntag, 12.07.2015
Unitymedia mit großflächiger Routing-Störung: Nicht alle Webseiten erreichbar (Update)
Freitag, 10.07.2015
M-net: Glasfaseranschlüsse mit bis zu 1 Gbit/s für Schulen im Main-Kinzig-Kreis
Weitere Breitband-News
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs