Anzeige:

Alice TV / Internet-TV von Alice

Anzeige
Alice TV
Der nordische Anbieter mit italienischen Wurzeln, HanseNet, ging Mitte 2006 als erster großer DSL-Anbieter in Deutschland mit einem Internet-TV-Angebot an den Start. Das TV-Merkmal "Alice TV" musste bei der DSL-Marke Alice hinzugebucht werden. Das Besondere: ein schneller ADSL2(+)-Anschluss war nicht zwingend Voraussetzung. 2010 übernahm Telefónica Deutschland den Provider Hansenet inklusive dessen DSL-Marke Alice, die unter dem Dach von o2 aufging. Seit dem Frühjahr 2012 wird Alice TV nicht mehr an Neukunden vermarktet, sondern ist nur noch von Bestandskunden nutzbar. Ein Ende des IPTV-Angebots ist damit absehbar.

Wie auch bei T-Home von der Telekom, bot Alice allen Alice-TV-Kunden optional Filme auf Abruf an. Im Standardumfang enthalten waren 65 Free-TV-Sender. Für den Empfang des Angebots war eine Set-Top-Box nötig, die es seit Juni 2011 im Paket ohne Aufpreis hinzugab. Zur Wahl stand das Paket Alice TV Basis für 7,90 Euro monatlichen Aufpreis inklusive HD Media Receiver. Alternativ bot der Provider Alice TV Premium mit HD Media Rekorder für 11,90 Euro monatich an. Gegen Aufpreis konnten zudem 37 Premium-Sender (Paket "Big Entertainment") oder drei türkische Kanäle hinzugeschaltet werden (Option "Türk Premium"). Für 2,90 Euro Aufpreis pro Monat wurden fünf MTV-Musiksender freigeschaltet.

Navigation
Zurück zur Breitband-Übersicht
Zurück zur DSL Übersicht
Zurück zur Triple-Play-Übersicht
 
Weiterführende Themen
Triple-Play via Kabelnetz
Regionale ADSL-Carrier
T-DSL-Übersicht
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an breitband@onlinekosten.de.
Schnellrechner
 Suche

  Breitband-News
Freitag, 23.01.2015
Tele Columbus legt erfolgreichen Börsenstart hin
Urteil: Voreingestelltes WLAN-Passwort muss nicht zur Störerhaftung führen
Donnerstag, 22.01.2015
Internet über Satellit: Hardware-Installation ist Millimeterarbeit
Mittwoch, 21.01.2015
Sat-Internet: Anbieter und Tarife für Internet per Satellit im Überblick
Montag, 19.01.2015
M-net kooperiert mit Stadtwerke Würzburg: 300 Mbit/s per Glasfaser für ersten Stadtteil
Internet über Satellit: Möglichkeiten und Grenzen
Wettlauf um schnelles Sat-Internet im All: Netzwerke mit hunderten Satelliten geplant
Sonntag, 18.01.2015
Gratis-WLAN: Dobrindt fordert kostenloses Internet rund um Behördengebäude
Samstag, 17.01.2015
BUGLAS fordert Mut zur Glasfaser auch in ländlichen Regionen
Donnerstag, 15.01.2015
Branchenverbände fordern unterschiedliche Zusagen beim Breitbandausbau
EWE TEL: Schnelles Internet für fast eine Million Haushalte
Oettinger mahnt Investitionen in digitale Infrastruktur an
Mittwoch, 14.01.2015
Kabel Deutschland: Internetanschlüsse mit 200 Mbit/s in München verfügbar
Umstellung auf IP: Telekom schreibt 300.000 Kunden bis Ende 2016 an
Dienstag, 13.01.2015
Telekom will Umstieg auf VoIP erzwingen: Droht tausenden Kunden die Kündigung?
Weitere Breitband-News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs