Anzeige:

Alternative Übertragungsarten

Anzeige
Internet via TV-Kabel: Lange Leitung
Fast in jeden Haushalt reicht das Fernsehkabel, doch kaum jemand surft über den Kabelanschluss: Es fehlt der Rückkanal. Regionale Anbieter wie Kabel Deutschland, ish oder Kabel BW bieten zwar Flat- und Volumenrates an, treiben jedoch den Ausbau ihrer Netze nur schleppend voran. Nur regional eine Alternative zu xDSL.
Einleitung Unitymedia Kabel BW
Netzbetreiber Kabel Deutschland Primacom
Tele Columbus
UMTS: Mobilfunk lässt grüßen
Der neueste Mobilfunkstandard für Datenübertragung mausert sich auf Grund der hohen Verfügbarkeit mehr und mehr zu einer echten Alternative zu DSL. Mit einer Übertragungsrate von bis zu 7,2 Mbit/s dringen die Bandbreiten bereits in DSL-Sphären vor. Was die Technik bringt und wie die derzeitige Marktlage aussieht zeigen wir auf unserer UMTS-Hintergrundseite.
UMTS-Übersichtsseite
WiMAX: Attacke der Mikrowellen
Für viele ein neues Licht am Ende des Tunnels: die Datenübertragung per Mikrowellen-Funktechnik. Bis zu 50 Kilometer können mit WiMAX überbrückt werden, die Maximalbandbreite pro Funkzelle beträgt 280 Mbit/s. Beste Voraussetzungen also, den Breitbandmarkt aufzumischen.
WiMAX-Übersichtsseite
Wireless-DSL-Schema
Powerline: Schwacher Datenstrom
Zum Flopp entwickeln sich immer mehr die überteuerten Powerline-Zugänge, bei denen das Internet über das Stromkabel ins Haus kommt. Pro Basistation sind mit dieser Technik zwei Mbit/s möglich, die sich allerdings auf bis zu 100 Anschlüsse verteilen. Die Folge sind schwankende Bandbreiten von 100 bis 250 kbit/s pro Haushalt.
Einleitung Vype
Technik

Internet via Satellit: DSL-Alternative?
Wer auf eine hohe Bandbreite im Downstream-Bereich angewiesen ist, jedoch kein kabelgebundenes xDSL zur Verfügung gestellt bekommen kann, dem bleibt die Möglichkeit den Downstream, bei ausreichend finanziellen Mitteln auch den Upstream, von zuhause aus durchs All zu schicken.
Ratgeber: Internet über Satellit
Navigation
Zurück zur Übersicht: Breitband
 
Weiterführende Themen
DSL-Übersicht
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an breitband@onlinekosten.de.
Schnellrechner
 Suche

  Breitband-News
Samstag, 25.04.2015
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Freitag, 24.04.2015
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
Donnerstag, 23.04.2015
M-net: Starkes Kundenwachstum dank Glasfaserausbau
Tele Columbus und primacom erweitern HD-Angebot ab 28. April
DNS:NET: VDSL 100 für 11.000 Haushalte in Brandenburg
Mittwoch, 22.04.2015
Tele Columbus: Internetzugang mit bis zu 400 Mbit/s für 99 Euro im Monat
Dienstag, 21.04.2015
Datenschutzbeauftragte stellt sich gegen Vorratsdatenspeicherung
Montag, 20.04.2015
"Regulierungsferien": Experten wollen Netzneutralität einschränken
VDSL-Tarife im Vergleich: VDSL 50 bei Telekom, Vodafone, 1&1 und Co.
Freitag, 17.04.2015
Bis zu 1.200 Mbit/s: Netgear bringt im Mai zwei neue Powerline-Adapter
Unitymedia und Huawei: BVB-Stadion erhält Gratis-WLAN für 80.000 Zuschauer
Dienstag, 14.04.2015
Sparkabel: Doppel-Flat "2play START 25" von Unitymedia günstiger nutzen
Montag, 13.04.2015
EWE TEL: VDSL und Glasfaser für weitere Städte im Nordwesten Deutschlands
Freitag, 10.04.2015
Telekom treibt T-Online-Verkauf voran
Donnerstag, 09.04.2015
WLAN-Störerhaftung: Verbraucherschützer kritisieren Gesetzentwurf
Weitere Breitband-News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs